ZSV-Anlagen

ZSV - Anlage 230V

ZSV - Anlage 230V

Die ZSV-Anlage ist die zusätzliche Stromversorgung für Krankenhäuser und Arztpraxen. Gerade medizinische und technische Einrichtungen, wie Krankenhäuser müssen die Stromversorgung für ihre Patienten sichern. Bei einem Ausfall oder einem Unterbrechen der allgemeinen Stromversorgung tritt dabei die ZSV-Anlage zuverlässig in Kraft.

Die Kapazität dieser Batterie ist für einen dreistündigen Betrieb ausgelegt, kann aber auf eine Stunde reduziert werden. Dies setzt jedoch voraus, dass eine zweite unabhängige Sicherheitsstromversorgung vorhanden ist, damit die Mindestbetriebsdauer von drei Stunden sichergestellt werden kann. Die Umschaltzeit beträgt je nach Art der Verbraucher von 0,5 – 15 Sekunden. Die ZSV-Anlage übernimmt die Versorgung der Verbraucher ab einem Absinken der Netzeingangsspannung unter 10%.

Wesentliche Komponenten:

  • Konstant-Spannungsladegerät mit IUoUKennlinie zur Ladung und Erhaltungsladung der Batterie bei gleichzeitiger Speisung des Wechselrichters
  • Wechselrichter mit sinusförmiger Ausgangsspannung zur Versorgung der Verbraucher mit 230V Wechselspannung
  • Elektronische Umschalteinrichtung (EUE)
  • Externer Bypass / Anschluss-Schrank
  • Prozessorgesteuerte Steuer- und Überwachungseinrichtung

Schließen

ZSV - Anlage 24V

ZSV - Anlage 24V

Medizinische und technische Einrichtungen, wie Krankenhäuser müssen die Stromversorgung für ihre Patienten sichern. Die ZSV-Anlage für 24V OP-Leuchten wurde unter anderen speziell dafür konzipiert. Damit kann bei einem Ausfall oder einem Unterbrechen der Stromzufuhr für die nötige Stromversorgung gesorgt werden. So übernimmt die Batterie unterbrechungslos die Versorgung der OP-Leuchten.

Die Kapazität der Batterie ist für einen dreistündigen Betrieb ausgelegt, kann aber auf eine Stunde reduziert werden. Dies setzt jedoch voraus, dass eine zweite unabhängige Sicherheitsstromversorgung vorhanden ist, damit die Mindestbetriebsdauer von drei Stunden sichergestellt werden kann. Die Umschaltzeit beträgt < 0,5 Sekunden. Die ZSV-Anlagen übernehmen die Versorgung der Verbraucher bei einem Absinken der Netzeingangsspannung unter 10%. Falls Anlagenbedingte Spannungsabfälle auftreten, können diese um ± 5% der Nennspannung in Schritten von < 2% angepasst werden.

Wesentliche Komponenten:

  • 19-Zoll Einschubtechnik
  • Prozessorgesteuerte Wandlertechnik
  • Verriegelung der Wandlerbedienung bei OP-Betrieb
  • Ferndimmung der OP-Leuchten als Standard
  • Einstellbare Obergrenze der Wandlerausgangsspannung
  • Anzeige von Ausgangsstrom und Ausgangsspannung je Wandler
  • Intelligente Bypass-Technologie
  • Dezentrale Wandlertechnik

Schließen

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage